Donnerstag, 26. November 2015

auf der werft in chaguaramas

nun steht yoyo an land. es gibt viel zu tun.  die profis in le marin haben ihre haende an dem boot gehabt und einiges davon muss nun repariert werden.  die ruderanlage wurde von ihnen ueberholt und nun kann man das ruderblatt an backbord um 5-10° frei bewegen! kein wunder steuert das boot so unpraezise.  ich werde schaetzungsweise bis ende maerz ev. sogar april hier beschaeftigt sein; wenn ich die hitze ueberlebe.  es stehen recht viele kats bei powerboats an land.  don stollmeyer, der inhaber von der werft, hat selber auch einen kat und daher hat er einen trailer entwickelt mit dem man die kats an der sliprampe rausholen kann.  das geht sehr gut und ist fuer das boot viel schonender als kranen.  ich hatte aber sehr viel glueck. als ich in die schlingen der trailers fuhr stellte der backbordmotor von alleine ab.  nanu was hat er denn, fragte ich mich?  was hat er nicht waere die richtige frage gewesen. und die antwort lautete: diesel hat er keinen mehr.  der tank war “chaeferfuedlelfurztroche”.  gut habe ich das vorher nicht gewusst. ich kurvte naemlich um die geankerten boote herum als ich auf die bereitstellung des trailer wartete. 

yoyo-bei-powerboats
yoyo auf der werft
yoyo-unterwasser-2015
kein wunder ist das boot so langsam
st-georges-ankerplatz
auf dem ankerplatz vor st. georges

Montag, 16. November 2015

ich lebe aber noch !!!

und so ein bisschen was habe ich auch geschrieben seit juli; siehe auf meinem anderen blog unter “ yoyo position “

Sonntag, 19. Juli 2015

der katamaran yoyo

ist eine lavezzi 40 mit jahrgang 2007 von der französichen werft fountaine pajot. knapp zwölf meter lang, 6,5 m breit und voll geladen um 8,5 tonnen schwer.  das grossegel misst 55 m2 und wiegt 80-90 kg.  die fock ist mit 35 m2 relativ klein wie bei den meisten modernen katamaranen. das boot hat 4 kabinen, zwei nasszellen, zwei motoren, eine grosse kajüte, ein sehr komfortables kockpit und soll unsinkbar sein.  die decksfläche ist mit ca. 70 m2 riesig.  zusammengefasst: der kat ist ein ausgesprochen luxuriöses seefahrzeug für einen einhandsegler.  im moment hänge ich noch an einer boje in le marin auf martinique, weil der käufer meines kleinen yoyo in der simpson bay lagoon von st. martin mit dem beiboot nachts auf eine sandbank gerast ist und nun seit über einem monat mit schleudertrauma und einem kohlefaserkragen um den hals im bett liegt. doch gegen ende der nächsten woche sollte das kleine yoyo bezahlt sein und tassio, so heisst der käufer, sollte hieherkommen um den vertrag zu besiegeln und sein neues boot zu übernehmen.  tassio ist ein junger brasilianer und hat grosses vor mit dem boot; durch die nordwestpassage will er segeln und danach die chilenischen kanäle runter und dann auch noch um kap horn nach tasmanien.  dafür ist die kleine monsun genau das richtige boot.  yoyo wird ihn sicher und zuverlässig zu seinen zielen bringen.  meine pläne für die nächste zeit sind etwas weniger ambitiös.  ich werde die hurrikansaison in der südlichen karibik auf cariacou, grenada und tobago verbringen und habe am kat noch viel nach- und umzurüsten denn das boot kommt aus der charter und hat einigen wartungsbedarf.  man muss die dinge realistisch sehen.  der  kat kostete neu um 400’000 euro und wurde nach 6 jahren in der charter für 130’000 verkauft weil die charterfirma pleite ging. die voreigener haben gegen 30-40’000 euro investiert und mussten dann aus gesundheitlichen gründen verkaufen. nur dank solchen abschreibern kann ich mir den  kat überhaupt leisten.  die werft geniesst zurzeit nicht den besten ruf weil viele ihrer boote seit der umstellung auf harz-infusionsverfahren massiv an osmose leiden.  auch mein kat hatte osmose.  man hat die sache auf garanite behandelt.  das ganze unterwasserschiff wurde angefräst und mit drei lagen glas und epoxy neu aufgebaut. das boot ist nun strukturell robuster als ein neues.

beide_yoyo
meine beiden yoyo
scat_yoyo_im_abendlicht
scat yoyo
scat_yoyo
im abendlicht
scat_yoyo_seitendeck
seitendeck und in der ferne das trampolin
scat_yoyo_wassersammler
der wassersammler, die schläuche kann ich im kanister aufgerollt
verstauen. die sammelfläche betraägt etwa 15 m2. die tanks fassen
zusammen 530 l. einen wassermacher habe ich nicht.
scat_yoyo_kockpit_2
ich denke angestrengt nach: was ist eigentlich das internet?
scat_yoyo_kockpit
antwort eintippen: die grösste lügnergemeinschaft der welt
scat_yoyo_kajuete
die kajüte ist geräumig
scat_yoyo_kajuete_2
das erlaubt auch mehr unordnung
scat_yoy_kabine
eine einzige kabine ist grösser als der gesamte lebensraum
 auf dem kleinen yoyo

Dienstag, 17. Februar 2015

die muntere bayerntruppe

in le marin erhielt ich eines tages eine mail von hermann, einem freund vom unglücklich verblichenen bodo.  hermann hatte in le marin einen kat gechartert und war mit einer insgesamt achtköpfigen crew im anflug.  wir trafen uns nach ankunft und vor heimflug und verbrachten eine lustige zeit zusammen.

hermann_rene_hedwig
hermann, rené und hedwig
hermann_rene
hermann und rené
bayerncrew_mit_rene
die bayerncrew

Alltag in le marin

so eine lange reise hat unweigerlich auch mal einen durchhänger.  mich hat dieser hier im dezember erreicht.  ich fühlte mich kränklich bis krank und hatte keinen bock auf irgendetwas.  der januar war gesundheitlich in ordnung aber ich liess nicht die seele baumneln sondern baumelte eher an meiner seele, wenn das überhaupt einen sinn ergibt. die zeit verbrachte ich mit lesen ( siegfied lenz “der geist der mirabelle* sowie      *so zärtlich war suleyken” und mark twain “tagebuch von adam und eva”) und herumhängen.  dazwischen sah ich mir auch den einen oder anderen kat an, denn ich will mir einen katamaran anschaffen bevor mir banker, politiker und andere hallodris mein geld vernichten. passende boote hätte es aber diese sind hier auf den franz. antillen versteuert.  obwohl wir hier in der eu sind gelten diese steuern nicht als eu mehrwertsteuer.  segelt man mit so einem boot nach portugal wird es an die kette gelegt bis man die portugiesische mwst bezahlt hat.  registriere ich das boot aber in der schweiz gilt dies als export und ich verlöre dann alle darauf bezahlten steuern bei einem wiederverkauf ausser der käufer wäre auch ein schweizer. ich warte nun auf ein boot das in europa eu versteuert ist und registriere dann in deutschland oder frankreich. so ist das!

st_vincent_1
st vincent liegt am weg nach martinique
st_vincent_2
ein squall im norden von st. vincent
yole_leichtwind
bei leichtwind werden die yole mit 2 masten gesegelt

yole_siegerboot
das siegerboot in allen läufen ist das gleiche wie schon 2011