Donnerstag, 26. November 2015

auf der werft in chaguaramas

nun steht yoyo an land. es gibt viel zu tun.  die profis in le marin haben ihre haende an dem boot gehabt und einiges davon muss nun repariert werden.  die ruderanlage wurde von ihnen ueberholt und nun kann man das ruderblatt an backbord um 5-10° frei bewegen! kein wunder steuert das boot so unpraezise.  ich werde schaetzungsweise bis ende maerz ev. sogar april hier beschaeftigt sein; wenn ich die hitze ueberlebe.  es stehen recht viele kats bei powerboats an land.  don stollmeyer, der inhaber von der werft, hat selber auch einen kat und daher hat er einen trailer entwickelt mit dem man die kats an der sliprampe rausholen kann.  das geht sehr gut und ist fuer das boot viel schonender als kranen.  ich hatte aber sehr viel glueck. als ich in die schlingen der trailers fuhr stellte der backbordmotor von alleine ab.  nanu was hat er denn, fragte ich mich?  was hat er nicht waere die richtige frage gewesen. und die antwort lautete: diesel hat er keinen mehr.  der tank war “chaeferfuedlelfurztroche”.  gut habe ich das vorher nicht gewusst. ich kurvte naemlich um die geankerten boote herum als ich auf die bereitstellung des trailer wartete. 

yoyo-bei-powerboats
yoyo auf der werft
yoyo-unterwasser-2015
kein wunder ist das boot so langsam
st-georges-ankerplatz
auf dem ankerplatz vor st. georges

Montag, 16. November 2015

ich lebe aber noch !!!

und so ein bisschen was habe ich auch geschrieben seit juli; siehe auf meinem anderen blog unter “ yoyo position “